Erfreuliche Neuigkeit für unsere Happy Weekend Heft-Leser und Anzeigenkunden,

Das Happyweekend – Heft Neu jeden Monat im Verkauf oder Online HIER.

Wo bekomme ich mein HW – Magazin , Plus viele geile Filme von Videorama, Puaka und weiteren Studios HIER.

Kontaktanzeigen werden künftig wieder im HappyWeekend-Club erscheinen !!!
 
HappyWeekend-News
Silvia Rubi
Kategorie: news

HW-Olli spricht mit dem spanischen Alt-Porn-Star!

Vor knapp zehn Jahren lernte ich Silvia Rubi auf der Venus in Berlin kennen. Sie war zu Besuch am Stand von Videorama, war neu im Business und wurde mir von einem Kollegen von Magmafilm mit den Worten vorgestellt: "Ich weiß doch, du stehst auf Tattoos und bunte Haare." Wie recht er hatte. Doch Silvia ist mehr als das. Sie ein Punk-Rock-Chick mit echter Leidenschaft für ihren Job. Will sagen: Sie fickt einfach gerne, sie zeigt sich einfach gerne. Und verdammt noch mal, sie feiert gerne. Eine Traumfrau? Für mich ja. Nach dem Interview und dem Betrachten der Fotos werdet ihr mir sicher zustimmen...

Silvia, du hast deine Arbeit in der Sex-Branche als Sub in der BDSM-Szene begonnen. Wie kam es dazu und wann hast du gemerkt, dass du gerne dominiert wirst?

Ich war der Sub in einer Liveshow mit einer Domina aber ich muss zugeben, dass die Performances eher sexuell waren und nicht so wirklich sadistisch. So war es eher ein Schauspiel. Dadurch konnte ich die neuen Erfahrungen in meinem Leben machen, die ich mir gewünscht habe. Auf einer echten BDSM Party habe ich eine sehr harte Ohrfeige von einem völlig Fremden bekommen, was mich sehr wütend gemacht hat, also beschloss ich, nichtmehr Sub zu sein, sondern mich als Domina trainieren zu lassen. Eine der bekannten Namen der Szene  Lady Monique de Nemours die "Mistress" von "Other World Kingdom"  nahm mich unter ihre Fittiche.

Viele mögen Sex aber wenige gehen damit vor die Kamera. Woher kam das Interesse an Pornographie? Wie kam der Entschluss, selbst Darstellerin zu werden?

Mit 18 arbeitete ich schon in der Öffentlichkeit, als Komparsin für Musikvideos beispielsweise. I mochte es nicht besonders, denn es waren viele Stunden Arbeit für wenig Geld. Gleichzeitig hatte ich immer den Wunsch, meine Sexualität zu erkunden, so dass ich viel im Internet chattete, Menschen kennenlernte und auch einige heiße Bilder online gestellt hatte. Ich wollte Neues ausprobieren und Porno gibt mir die Möglichkeit, tolle Dinge zu erleben, zu reisen und neue Leute zu treffen und sehr viel über die Erotikindustrie zu erfahren. Ich weiß heute ziemlich genau, wie die Dinge laufen.

Sexualität schien schon vor dem Einstieg in die Branche ein wichtiger Punkt in deinem Leben zu sein. Was waren die wildesten Momente, bevor du begannst, professionell zu arbeiten?

Hahahaha, ich muss sagen, dass mein Sexleben deutlich weniger verrückt und wild wurde, als ich anfing Pornos zu drehen. Davor hatte ich Sex auf der Straße, in vielen Badezimmern und Toiletten, in Autos, Parks und sogar mitten auf der Tanzfläche...

Ich habe dich erstmals auf der Venus getroffen, wo du offensichtlich jede Minute genossen hat... Welche Erinnerungen hast du an die Messen in Berlin?

Ich habe damals für Salma de Nora gearbeitet. Wir haben ein paar Shows an verschiedenen Ständen gemacht, viele Fotos mit den Besuchern geschossen und sogar ein paar heiße Szenen gedreht. Es war ein riesiger Spaß.

Es scheint, als wäre Porno mehr als ein Job für dich...

Für mich ist es kein Beruf, sondern eine Berufung. Ich bin nicht nur ein Performer, sondern Unternehmerin. Ich habe von Beginn an meinen eigenen Content produziert. Zwar habe ich nicht direkt mit einer eigenen Firma angefangen, aber das ist jetzt etwas, was ich mir für die Zukunft vorstellen kann, vielleicht in zehn Jahren. Porno gibt mir die Möglichkeit zu tun, was ich mag, zu zeigen was ich will und viel Sex zu haben.

Du hast es eigentlich gerade schon beantwortet, trotzdem die Frage: Welche Ziele hast du noch in der Branche?

Aktuell möchte ich mehr und mehr Content produzieren und immer noch mehr über meine Sexualität erfahren. Weiterhin würde ich gerne mehr hinter der Kamera für andere Firmen arbeiten und mich so weiterbilden.

Du hast vor rund zehn Jahren viel Zeit in Deutschland verbracht. Damals waren Tattoos bei Darstellerinnen weder besonders verbreitet, noch von Labels und Produzenten so gerne gesehen. Jetzt hat fast jede Darstellerin Tätowierungen und Piercings.

Ich hatte in Deutschland nie Probleme mit meinen Tattoos. Ich habe für die größten Labels gearbeitet und alle waren sehr zufrieden mit meiner Performance und meinem Stil. Mein einziges Problem war, dass mein Deutsch so schlecht ist. In den USA dagegen waren Tattoos in der Pornoszene zu der Zeit nicht wirklich beliebt. Das fand ich ziemlich dämlich.

Du bist seit mehr als zehn Jahren in der Erwachsenenunterhaltung. Was war gut in der Zeit, was war schlecht und welche Entwicklung wird die Branche nehmen?

Ich weiß nicht genau, wie die Branche sich entwickeln wird, da ich kein Teil des Mainstream-Pornos bin. Ich arbeite anders und für andere Firmen. Meine Shootings sind anders, mein Sex ist anders. Als ich anfing, arbeitete ich mit guten Labels, bei denen ich mich entwickeln konnte, dazu tanzte ich in Clubs und machte auch Soloshows. Dann ging es los mit Webcams und Gratis-Video-Portalen. Es hat sich also viel geändert. Es gibt für viele weniger Arbeit aber anderseits mehr Kontrolle über die eigene Karriere. Man hat viel mehr selbst in der Hand.

Du kommst aus der Punk- und Heavy Metal-Szene. Passt das gut mit Porno zusammen? Es gab eine Zeit, wo die Subkultur sich stark gegen Porno positioniert hat..

Ich war in ganz vielen Musikvideos für Hardcore- und Metalbands zu sehen und ich habe noch nie mitbekommen, dass irgendjemand ein Problem mit Porno hatte.

Auf welche Musiker steht du und mit wem würdest du gerne das Bett teilen?

Ich habe so viele Freunde in der Musikbranche und ich mag sie alle. Ich liebe es, engagierte, leidenschaftliche und humorvolle Musiker zu sehen und wenn es passt, gehen wir ins Bett oder treiben es einfach backstage.

Vielen Dank für das Interview!



 
Weitere Bilder zum Artikel:

Nur für Mitglieder - Jetzt anmelden und mitmachen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Werde jetzt Mitglied
Du willst neue Leute kennen lernen, die Spass an einem aktiven und offenem Sexleben haben?
Mach mit! Erstelle dein persönliches
Profil und finde neue Leute, die einfach
mehr Lust auf Sex haben.
HW-Tipp:
Frauen ohne gewerblich finanzielles Interesse erhalten für ein Jahr freien Zugang zur Community.
 
 
 
 
 
Hilfe       Impressum       Kontakt       Nutzungsbedingungen       Datenschutz      
Zum Seitenanfang
 
Copyright 2020 Silwa BV - Alle Rechte vorbehalten.
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung für Sie angenehmer zu gestalten.
Weitere Informationen   Akzeptieren und schliessen