Erfreuliche Neuigkeit für unsere Happy Weekend Heft-Leser und Anzeigenkunden,

Das Happyweekend – Heft Neu jeden Monat im Verkauf oder Online HIER.

Wo bekomme ich mein HW – Magazin , Plus viele geile Filme von Videorama, Puaka und weiteren Studios HIER.

Kontaktanzeigen werden künftig wieder im HappyWeekend-Club erscheinen !!!
 
HappyWeekend-News
Wild Vicky Ein Name ist Programm
Kategorie: news

Wild Vicky

Ein Name ist Programm

"Take a ride on the wild side" sangen Mötley Crüe in den 80ern und haben damit das vorweggegriffen, was viele deutsche Männer gerne tun würden. Zugegeben: Sogar der hier schreibende Happy Weekend Redakteur, hätte Wild Vicky gerne mal zum Ausritt gebeten. So ist es dann doch "nur" ein Interview geworden. Aber was für eins...


HW: Vicky, wie wild bist du eigentlich wirklich? Und wann und wie hast du gemerkt, dass du anders bist, als manche anderen Frauen?

Wild Vicky: Oh, dies ist eine gute Frage, ich denke es liegt im Auge der Betrachters. Die meisten sind ja wirklich schon bei "Shades of Grey" total abgegangen und ich dachte mir einfach "ähm ok, so doll ist das jetzt nicht..." Zu der Zeit habe ich in Frankfurt gearbeitet und hatte eine Menge Sklaven beschäftigt die mir dienten, das war also ein ganz anderes Level. Ich denke, es gibt Männer die finden mich ,,wild," wenn ich ihnen zeige wie toll eine Prostatamassage sein kann, ein anderer aber braucht eine ganze Menge mehr Action um mich ,,wild" zu nennen. Ich mache das, was ich gut finde und daher finde ich mich jedenfalls ganz normal J.
Zugegeben: Ich habe schon sehr sehr früh gemerkt, dass nicht jeder in meinem Alter so tickte, wie ich. Ich hatte in meiner Jugend viel Sex und konnte mit vielen Kerlen schlafen, ohne sie zu lieben. Ich habe oft verschiedene Sexpartner gehabt und habe bald den Überblick verloren. Es hat mir aber Spaß gemacht und es hat mich immer befriedigt wenn ich zu einem ,,DVD-Abend" gegangen bin. ABER für mich war das immer normal und ich habe mich noch nie anders gefühlt, wenn dann sind die anderen eher langweilig, würde ich sagen J

HW: Zum wilden Look gehören deine Tattoos, mit denen du sogar in der Pornobranche noch ziemlich auffällst, oder? Siehst du dich als Teil der "Alternative-Porn" Szene, die ja in den USA z.B. (Stichwort: Burning Angel) sehr groß ist?

Wild Vicky: Ich denke nicht, dass ich mit den Tattoos auffalle, ich denke es ist eher das Kurvige, was mich auszeichnet. Es gibt kaum Frauen in meiner Branche die Kleidergröße M tragen und darauf stehen, wenn ihr Arsch ordentlich wackelt, beim Sex. "Burning-Angel" musste ich gerade übrigens erst einmal googeln. Nein, ich fühle mich zu dieser Szene nicht zugehörig, denn soweit ich gesehen habe, sind das eher Punk-Girls. Ich bin von meinen Grundeinstellungen eher "alternativ" aber sehe nicht direkt danach aus.


HW: Du drehst häufig "Userficks". Woher kommen die Jungs und was muss man(n) tun, um dabei zu sein?

Wild Vicky: Ich drehe gerne mit User denn es ist immer wieder dieses gewisse Etwas, was den Mann zum Kommen bringt. Bei einem normalen Dreh, zum Beispiel mit Mark Aurel, ist es sehr professionell, er weiß genau was zu tun ist und ich auch. Aber so ein User braucht das Gewisse an Geilheit und auch Hilfe dabei, zu spritzen. Es ist immer eine neue Herausforderung. Alle Männer die darauf Lust haben, finden alle Infos unter wildvicky.com. Am besten ist es wenn man dann direkt bei der Bewerbung Bilder des ,,besten Stücks, dazu schickt.

HW: Ich glaube das lassen sich viele HW-Leser nicht zweimal sagen. Was war denn dein aufregendster oder gewagtester Dreh?

Wild Vicky: Na klar, der erste Dreh. Mein erster richtiger Dreh war mit Tim Grenzwert für Porndoe-Premium und ich hätte es nicht besser treffen können. Es war eine Szene für den Bums-Bus mit Jason Steel. Jason hat es echt toll gemacht und Tim war total nett zu mir. Alle, die mal Erfahrungen vor der Kamera sammeln wollen, sollten da mal bei einem Filmchen mitwirken! Ich habe daraufhin alle Filmreihen, die Tim dreht, mitgemacht und freue mich jetzt schon auf neue Projekte mit ihm!

HW: An dieser Stelle auch von uns ein Dankeschön an Porndoe-Premium und Tim für tolle Filme und die schönen Fotos, die wir hier zu sehen kriegen. Aber Vicky, Hand aufs Herz, was möchtest du wirklich noch vor der Kamera erleben?

Wild Vicky: Ich möchte mehr verrückte Sachen filmen und mehr provokative Szenen drehen. Ich denke es gibt im Pornogenre eigentlisch schon alles, ich möchte daher gerne noch mehr die Leichtigkeit und den Spaß in den Vordergrund stellen. Hierzu fehlt mir definitiv ein zahlungskräftiger Sponsor.

HW: Viel Glück bei der Suche! Mit wem würdest du dann gerne mal drehen?

Wild Vicky: Ich möchte am alllllleeerrrlliiieebsstteeennn einmal mit The Rock (Berühmter US-Schauspieler und Ex-Wrestler  Anm.d.Redaktion) drehen. Hahhahah, träumen darf man ja noch J Wenn es jemand aus meiner Branche sein soll, dann definitiv Christy Mack. Sie ist für mich nicht nur eine bezaubernde Frau, sondern auch eine Stärke ausstrahlende Person, das mag ich sehr.

HW: Wie würdest du deinen privaten Sex beschreiben?

Wild Vicky: Warte mal, da muss ich lange überlegen... Ich habe eigentlich, bis auf ein paar Ausnahmen, keinen privaten Sex. Ich bin Single und daher ist es für mich schwierig jemanden in meinem privaten Leben zu akzeptieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Männer mich geil finden und die Vorstellung mit einer Pornodarstellerin Sex zu haben ist so überwältigend,  dass danach dann nicht mehr viel passiert. Es ist dieser Reiz für sie: "würde sie es mit mir tun?", "wie geht Vicky ab im Bett?"... Ich möchte mich so etwas nicht aussetzen und sowas wie der große Preis sein, daher verzichte ich darauf! Wenn ich aber an die paar Male zurück denke, in denen ich abseits von Drehs Sex hatte, war es immer sehr innig und unglaublich impulsiv. Ich bekomme dann nie genug und mein Tag besteht aus Sex und Essen. Ich kann mich nach einiger Zeit auch gut fügen und bin gerne die Devote. Ich mag es sehr, wenn man ein gewisses Spiel daraus macht und die Grenzen des anderen zu spüren bekommt.


HW: Welche Sexpraktik kommt im Video super aber wäre privat nichts für dich?

Wild Vicky: Definitiv ist es die Stellung, wenn die Frau ein Bein auf etwas drauf stellt, die Kamera von unten filmt und ich den Arsch anhebe. Es sieht toll aus wie der Schwanz in die Muschi gleitet aber es ist für mich eher unbefriedigend!

HW: Du drehst auch häufiger mit anderen Darstellerinnen. Stehst du auf Frauen? Hast oder hattest du auch mit Frauen außerhalb der Erotikbranche Sex? Wie war das?

Wild Vicky: Ja ich drehe gerne mit Frauen. Ich habe meine ersten Erfahrungen in jungen Jahren gemacht und habe sofort Gefallen daran gefunden, eine Frau zu küssen. Sex kam erst etwas später aber es war definitiv sofort aufregend. Ich erinnere mich an ein Paar, das damals im FKK Club - ja, ich war mal Prostituierte -  zu mir kam. Der Mann wollte unbedingt, dass sie mit mir aufs Zimmer geht. Natürlich habe ich sie mitgenommen. Die Frau absolut wunderschön und ich habe ihren Körper vergöttert. Sie war blond, hatte gepiercte Nippel und einen absolut kurvigen Körper. Sie hatte unglaubliche Haut und ich fand es toll, sie zu streicheln. Ich befriedigte sie mit einem Dildo und nachdem sie durch Öl und dem Dildo anfing zu stöhnen, pustete ich dabei auf die erregte Muschi. Sie lag vor mir und konnte sich kaum halten. Sie kam schnell und ihr Blick danach war unglaublich. Dies war das schönste Erlebnis und dies werde ich nie vergessen.

HW: Auch deinen Blick beim Sex muss man gesehen haben, das geht unter anderem auf DVD. Wo können User diese kaufen oder deine Clips streamen?

Wild Vicky: Ich bin derzeit an der nächsten DVD dran. Es wird dort ziemlich geile Videos drauf geben, eine Szene habe ich auf einer Klippe gedreht. Man sieht wie ich den Mann abreite und hinter mir ist nur Meer, kein Haus, kein Nichts. Es ist unglaublich schön!

Auf meiner "Vol.1" sieht man zum Beispiel den ,,Einbrecherfick", der gefällt mir super.

Alles was man von mir sehen will oder kaufen will, gibt es unter wildvicky.com zu entdecken.


HW: Als Kölner muss ich das fragen: Du scheint öfter in Köln zu drehen: Hast du Tipps fürs Ausgehen in der Domstadt für unsere mich und unsere Leser?

Wild Vicky: Ja, Köln und ich sind ganz dicke. Ich habe dort einige ehemalige Gäste mit denen ich jetzt noch guten Kontakt halte und wir dann immer mal wieder neue Sachen ausprobieren. Ich kann dort leider kaum etwas empfehlen, denn wenn ich da bin, gehe ich so oft und lange wie es geht an den Rhein und verbringe mit meinen Hunden die Zeit am Wasser. Ich gehe nicht gerne weg und nutze eher am Tage die schöne Sonne zum Relaxen.

Köln-Poll ist mein Lieblingsort. Es ist sehr dörflich aber man brauch nur zehn Minuten in die Stadt, ich könnte mir vorstellen dort zu wohnen.

Fotos: U.a. Tim Grenzwert und Porndoe-Premium

Wild Vicky im Netz: www.wildvicky.com



 
Weitere Bilder zum Artikel:

Nur für Mitglieder - Jetzt anmelden und mitmachen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Werde jetzt Mitglied
Du willst neue Leute kennen lernen, die Spass an einem aktiven und offenem Sexleben haben?
Mach mit! Erstelle dein persönliches
Profil und finde neue Leute, die einfach
mehr Lust auf Sex haben.
HW-Tipp:
Frauen ohne gewerblich finanzielles Interesse erhalten für ein Jahr freien Zugang zur Community.
 
 
 
 
 
Hilfe       Impressum       Kontakt       Nutzungsbedingungen       Datenschutz      
Zum Seitenanfang
 
Copyright 2018 Silwa BV - Alle Rechte vorbehalten.
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung für Sie angenehmer zu gestalten.
Weitere Informationen   Akzeptieren und schliessen