Erfreuliche Neuigkeit für unsere Happy Weekend Heft-Leser und Anzeigenkunden,

wir arbeiten bereits an einem neuen Heft, welches in Kürze erscheinen wird.

Kontaktanzeigen werden künftig wieder im HappyWeekend-Club erscheinen !!!
 
HappyWeekend-News
Prostata-Massage vom Profi
Kategorie: news

Prostata-Massage vom Profi Pixie Gun verrät, wie es geht

 

Männer und Ärsche. Immer wieder ein schwieriges Thema, zumindest dann, wenn es um ihre eigenen Popos geht. Nun hat es sich seit einiger Zeit wenigstens in meinem Freundeskreis eingebürgert, dass immer mehr meiner Mädels ihren Männern an die Ärsche wollen, diese das aber nur bedingt toll finden. Die erste Frage, die sich mir dabei stellt, ist: Warum haben so viele Herren ein derart gespaltenes Verhältnis zu ihrem Allerwertesten? Immerhin sind sie, wenn es um weibliche Bootys geht, geradezu arschfixiert! Nun, ich fürchte, dass viele Männer den eigenen Po noch immer als Tabuzone wahrnehmen. Denn ein echter Mann nutzt seinen Arsch zum Sitzen und Scheißen und sonst nichts. Und überhaupt finden viele Männer die Beschäftigung mit ihrem Po "schwul". Das ist natürlich doof und homophob, Jungs, aber gut, so argumentieren nun einmal leider viele.
Die zweite Frage, die man sich stellen könnte, ist: Warum wollen so viele Frauen ihren Männer beim Sex an und in den Po gehen? Weil wir wissen, dass es Euch den Orgasmus Eures Lebens bescheren wird, wenn Ihr Euch nur darauf einlasst.


Das Zauberwort lautet Prostatamassage.

"Moment mal, ist das nicht das, was mein Arzt neulich mit mir gemacht hat?" Nein, Männer. Euer Arzt hat eine Untersuchung vorgenommen, bei der er jedoch eure Prostata entweder mit den Fingern oder einem Instrument ertastet und befühlt hat. Das, wovon ich spreche, ist eine sexuelle Stimulation der Prostata. Die Prostata ist, ganz nebenbei bemerkt, auch bekannt als Vorsteherdrüse, deren Aufgabe die Produktion eines Sekrets ist, das den pH-Wert des Spermas steigert und so die Überlebenschancen der Spermien in der Vulva der Frau erhöht. Das wirklich Interessante ist aber, dass die Prostata als Pendant zum weiblichen G-Punkt gilt.
Wo genau befindet sich dieser Sex-Knopf im männlichen Körper? Der Eingang zur Prostata liegt ungefähr 5 bis 7 Zentimeter "landeinwärts" vom Arschloch entfernt. Ihr könnt diese Drüse als schwammiges Gewebe ertasten, wenn Ihr einen Finger in den Po einführt und ihn dabei leicht Richtung Bauchdecke krümmt.
Natürlich kann auch Eure Partnerin dieses Ertasten übernehmen, aber dazu müsst Ihr unbedingt entspannt sein, Männer. Wenn Ihr vorher schon ordentlich erregt wart, wird das bei der Prostatamassage helfen, denn bei akuter Geilheit schwillt Eure Sexdrüse an und kann so leichter gefunden werden.
Da wir gerade dabei sind: Lasst uns unbedingt über die Ausgangsvoraussetzungen und Startbedingungen sprechen, denn Eure Liebste sollte Euch nicht einfach so und völlig planlos einen Finger in den Allerwertesten schieben, das bringt niemandem etwas.


Bevor Ihr mit der Massage beginnt, solltet Ihr Euch gründlich gereinigt haben. Ob mit einer Dusche oder einer Darmspülung, das bleibt Euch überlassen. Wobei die Reinigung des Darms das Eindringen erleichtert. Dass Eure Partnerin oder Euer Partner sich die Hände wäscht und die Fingernägel kurz und glatt gefeilt und blitzesauber sind, versteht sich von selbst. Andernfalls drohen Verletzungen und Infektionen.
Nun geht es ans Eingemachte. Nutzt Gleitgel, viel Gleitgel. Oder Vaseline, Hauptsache, es schmiert schön. Denn unser Darmausgang produziert, von ein wenig Rutsch-Schleim für den Kot abgesehen, keine Gleitflüssigkeit. Am besten ist es übrigens, wenn Ihr Euch im Sexshop Eures Vertrauens nach speziellen Gleitgelen für Analverkehr umseht, da diese für diese Körperregion am geeignetsten sind.
Los gehts.


Das Vorspiel ist alles, Männer. Lasst Euch von Eurer Lady so richtig verwöhnen, bis Ihr komplett geil seid. Nun kann SIE versuchen, mit ihrem Mittel- oder Zeigefinger in Euer Rektum einzudringen. Vorsichtig und sanft. Seid Ihr Analneulinge, werdet Ihr bei diesen ersten Versuchen einen Widerstand spüren. Kein Wunder, Ihr werdet nun entjungfert!


Ist es der Dame gelungen, einen Finger in Euer Arschloch einzuführen und seid Ihr erregt genug, wird sie die magische Drüse schnell finden (erinnert Euch daran: Finger leicht Richtung Bauchdecke krümmen und sich 5 bis 7 Zentimeter in die gute Stube hineinwagen). Nun wird massiert: Umkreist die Drüse mit dem Finger, Ladys, drückt vorsichtig drauf und lasst wieder los. Oder aber Ihr belasst den Finger auf der Drüse und stimuliert sie mit wechselnder Intensität.


Wenn es möglich ist, dass die Dame zwei Finger einführen kann, kann sie versuchen, die Drüse zwischen diese beiden Finger zu nehmen und so Druck auszuüben.
Es gibt so viele Möglichkeiten, wenn der Anfang erst einmal gemacht ist! Doch solltet Ihr, Mädels, immer auf die Reaktionen Eurer Männer achten und unbedingt akzeptieren, wenn diese genug haben, und auch, wenn sie eine Prostatamassage generell ablehnen. Nicht jeder Mann steht auf einen Finger in seinem Arsch. Und Ihr, Jungs, sagt, wenn Euch etwas missfällt oder wehtut. Vor allem aber: Lasst Euch wenigstens einmal auf dieses geile Experiment ein - Ihr habt nichts zu verlieren, und wer weiß, vielleicht erlebt Ihr bald tatsächlich den besten Orgasmus Eures Lebens!

 


 
Weitere Bilder zum Artikel:

Nur für Mitglieder - Jetzt anmelden und mitmachen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Werde jetzt Mitglied
Du willst neue Leute kennen lernen, die Spass an einem aktiven und offenem Sexleben haben?
Mach mit! Erstelle dein persönliches
Profil und finde neue Leute, die einfach
mehr Lust auf Sex haben.
HW-Tipp:
Frauen ohne gewerblich finanzielles Interesse erhalten für ein Jahr freien Zugang zur Community.
 
 
 
 
 
Hilfe       Impressum       Kontakt       Nutzungsbedingungen       Datenschutz      
Zum Seitenanfang
 
Copyright 2017 Silwa BV - Alle Rechte vorbehalten.
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung für Sie angenehmer zu gestalten.
Weitere Informationen   Akzeptieren und schliessen