Erfreuliche Neuigkeit für unsere Happy Weekend Heft-Leser und Anzeigenkunden,

wir arbeiten bereits an einem neuen Heft, welches in Kürze erscheinen wird.

Kontaktanzeigen werden künftig wieder im HappyWeekend-Club erscheinen !!!
 
HappyWeekend-News
Englische Erziehung
Kategorie: news

Englische Erziehung

Wenn es einen Gedanken gibt, das mich seit Jugendtagen bis heute unglaublich erregt, ist es das Bild einer strengen Gouvernante in schwarzem Kostüm, mit zurück gebundenen Haaren, roten Lippen und einer Reitgerte oder einem Rohrstock in der Hand. Ich stelle mir dann gerne vor, wie die gestrenge Herrin mich zu einer gelehrigen Schülerin erzieht - und weil ich meist ein böses Mädchen bin, muss sie mir selbstverständlich ein uns andere Mal meinen kleinen Arsch mit dem Rohrstock versohlen.

Eine solche Szene könnte aus dem Lehrbuch für eine ganz besondere sexuelle Spielart, genauer gesagt eine SM-Spielart stehen - für die so genannte Englische Erziehung.

Bei der Englischen Erziehung geht es darum, den Sub, den devoten Partner, mit Hilfe von disziplinierenden Maßnahmen, sprich Schlägen, zu erziehen. Hart, konsequent, gnadenlos. Jede Verfehlung wird sofort bestraft. Ihr merkt schon, die Englische Erziehung hat absolut gar nichts mit Soft SM a la "Fifty Shades Of Grey" zu tun, sondern ist nur etwas für die unter uns, die genau wissen, was sie im Bereich SM suchen, brauchen und aushalten können.

Englische Erziehung tut weh, keine Frage. Dabei sprechen wir natürlich nicht von tatsächlicher Misshandlung, sondern von Lustgewinn durch Schmerzen, durch das Geschlagen-Werden durch einen Partner. Das nennt sich Flagellantismus, wobei der schlagende Part als Flagellant bezeichnet wird und eine Sitzung, bei der die Englische Erziehung praktiziert wird, auch als Flag-Session bekannt ist.

Wer nun das Bild einer Domina vor Augen hat, die einen winselnden Herrn übers Knie legt, hat aber nur zum Teil Recht. Denn anders als beim Spanking schlägt der Flagellant seinen "Zögling" nicht nur auf den Arsch, sondern auch auf andere Körperteile, zum Beispiel auf den Rücken, die Brust, die Finger oder Oberschenkel. Und das auch nicht mit der flachen Hand, denn das tut nicht ausreichend weh. Beliebte Schlagwerkzeuge sind in der Englischen Erziehung der Rohrstock, Lederriemen oder Gerte.

Sex zwischen Erzieher und Schüler gibt es in der klassischen Englischen Erziehung übrigens nicht. Aber das verstärkt meiner Meinung nach nur den Reiz dieser geilen Rollenspiel-Variation. Es muss auch nicht immer um die Verbindung zwischen Schüler und Lehrer gehen. Sämtliche nur denkbare Alternativen sind möglich, bei dem der eine Part deutlich über dem anderen steht und ihn zum Beispiel durch seine gesellschaftliche Stellung dominiert. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Flag-Session zwischen Gutsherr und Zimmermädchen? Oder zwischen Herrin und Zofe? Denkt Euch etwas aus, das Euch geil macht und Spaß bringt. Ihr versauten Schweinchen werdet Euch schon was Geiles einfallen lassen!

Doch gehen wir noch etwas mehr auf die Details der Englischen Erziehung ein, diese Spielart ist weitaus umfangreicher als man denkt. So muss es nicht unbedingt der Herr oder Herrin sein, die den Sub durch Schläge züchtigen. Sie können ihm auch befehlen, sich selbst zu schlagen. Aua!

Auch Rituale spielen bei Flag-Sessions eine große Rolle. So ist es manchen Subs zum Beispiel nur erlaubt, auf Aufforderung zu sprechen, der Zögling muss die Stiefel der Herrin küssen oder ihr seine Hände gut sichtbar auf dem Pult präsentieren. Doch ganz gleich, wie gut sich der Schüler führt, er wird stets bei den ihm gestellten Aufgaben versagen. Denn das ist der Sinn des Spiels - der Schüler versagt und ist somit ungehorsam, so dass seine Erzieherin ihn züchtigen und hart bestrafen muss. Wäre ja sonst ziemlich witzlos, oder?

Wichtig ist es dabei natürlich, dass Ihr Euch, wenn Ihr Euch auf das Abenteuer "Englische Erziehung" einlasst, vorab gut informiert. Für angehende Herren und Gouvernanten gilt außerdem, dass sie unbedingt über gute Anatomie-Kenntnisse verfügen und wissen, wie weit die Schläge gehen dürfen, ohne ernsthaften Schaden anzurichten. Verabredet außerdem unbedingt ein Safeword!

Wenn Ihr nun immer noch Lust auf eine echte Flag-Session habt, wünsche ich Euch ganz viel Spaß, Eure Pixie Gun

 
Weitere Bilder zum Artikel:

Nur für Mitglieder - Jetzt anmelden und mitmachen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Werde jetzt Mitglied
Du willst neue Leute kennen lernen, die Spass an einem aktiven und offenem Sexleben haben?
Mach mit! Erstelle dein persönliches
Profil und finde neue Leute, die einfach
mehr Lust auf Sex haben.
HW-Tipp:
Frauen ohne gewerblich finanzielles Interesse erhalten für ein Jahr freien Zugang zur Community.
 
 
 
 
 
Hilfe       Impressum       Kontakt       Nutzungsbedingungen       Datenschutz      
Zum Seitenanfang
 
Copyright 2017 Silwa BV - Alle Rechte vorbehalten.
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung für Sie angenehmer zu gestalten.
Weitere Informationen   Akzeptieren und schliessen